Anmerkungen

Bürgermeister, Regionalredakteur, Staatsanwaltschaft

Von den total­itären Maß­nah­men gegen mich beim Frei­heits­marsch für Frei­heit, Demokratie und Grun­drechte in Erbach am Son­ntag, dem 23. Jan­u­ar, habe ich inzwis­chen den Erbach­er Bürg­er­meis­ter Dr. Traub informiert. Zudem habe ich die Staat­san­waltschaft informiert und einen Region­alredak­teur des Oden­wälder Echos kontaktiert.

Anmerkungen zu den totalitären Maßnahmen gegen mich heute beim Freiheitsmarsch in Erbach

Am heuti­gen Tag wurde ich, bevor sich in Erbach der „Frei­heits­marsch für Frei­heit, Demokratie und Grun­drechte“ in Bewe­gung set­zte, von fünf jun­gen Leuten im Kamp­fanzug kon­trol­liert. Der Grund: Ich trug keine Maske. Sie fragten mich, ob ich eine Masken­be­freiung habe. Ich bejahte dies, händigte auf Auf­forderung meinen Per­son­alausweis aus und wollte die dig­i­tale Kopie der Masken­be­freiung vorzeigen, […]

Boykott und Propaganda

Ein Kom­mu­nalpoli­tik­er aus unser­er Region, dem mein offen­er Brief gar nicht gefällt, schrieb mir, nach­dem er einen Pro­pa­gand­abeitrag in der Hes­sen­schau mit Bürg­er­meis­ter Traub sah, eine E‑Mail. In dieser forderte er mich auf, einen offe­nen Brief zu for­mulieren zur Unter­stützung Traubs. Hier meine Antwort, die ich dem Poli­tik­er schickte.

(Anti-)Faschismus

Der neue Faschis­mus wird nicht sagen: Ich bin der Faschis­mus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschis­mus. Ignazio Silone – Dieses Zitat soll nach einem Artikel in der links­faschis­tis­chen Pub­lika­tion Jun­gle World auss­chließlich durch den Schweiz­er Jour­nal­is­ten François Bondy über­liefert sein, und sich nicht in Silones Schriften befind­en. Das Buch kann in mein­er Buch­hand­lung bestellt […]

Die Shortlist 2021 – gähnend langweilig

Was der Ruh­land Ver­lag the­ma­tisiert, ist richtig. In dem Zusam­men­spiel zwis­chen den soge­nan­nten etablierten Medi­en und den genan­nten Ver­la­gen hat es keinen Platz „für Unbekan­ntes, Neues, Gewagtes, Kreatives“, son­dern nur das typ­isch poli­tisch kor­rek­te und somit das „gäh­nend lang­weilige“. Keine Zeitung, kein Rund­funksender muß befürcht­en, daß von den Ver­la­gen Inhalte und The­men vorgelegt wer­den, die […]

Priester der Petrusbruderschaft wird wegen katholischer Haltung entfernt

„Was denken wir heute über den Zeit­geist, der im Drit­ten Reich herrschte? Und was wer­den kün­ftige Gen­er­a­tio­nen über unseren heuti­gen Zeit­geist sagen? (…) Wie wer­den sie in Zukun­ft diese ganze COVID-Panik beurteilen? Wie wer­den kün­ftige Gen­er­a­tio­nen über diese ‚frei­willige Zwangsimp­fung’ urteilen? Was wer­den sie dazu sagen, dass völ­lig gesunde Men­schen mit einem genetis­chen Impf­stoff geimpft […]

Denuzieren

In der heuti­gen NZZ erschien auf der Seite Mei­n­ung & Debat­te ein Artikel, in dem die Behör­den aufge­fordert wer­den Denun­zianten nicht zu hofieren und Meldetools einzustellen. Als ich diesen Artikel laß, erin­nerte ich mich an ein Artikel in unsere Region­alzeitung, der vor eini­gen Monat­en erschien. Das Oden­wälder Echo fragte Bürg­er­meis­ter und Ord­nungsämter, wie sie mit den Coro­­na-Denun­zianten umgehen […]

In Deutschland gehen die Lichter aus

Es lohnt Eri­ka Mann zu lesen: Wenn die Lichter aus­ge­hen – Geschicht­en aus dem Drit­ten Reich. Gibt es auch als Hör­buch mit der Stimme von Mag­dale­na Stolze. In Deutsch­land gehen die Lichter aus. Wieder ein­mal. Rechtsstaatlichkeit, Men­schen­rechte und Würde ver­schwinden in his­torisch über­wun­den geglaubten Abgrün­den. Von ein­er Wahl­frei­heit, „jed­er entschei­det selb­st, ob er sich impfen läßt […]